Axel Loh´s

Ritterturniere - Dinnershows - Historische Events - Theatershows
 

"Die Abenteuer des Tiberius von Hadern" (Marktkino oder Kino im Zelt von Axel Loh)

(Nur als Kinolizenz DVD verfügbar)

 

Eine absolute Besonderheit ist der „Kinematograph“. Ein Wander-Kino für Themenmärkte. Rote Vorhänge und eine alte Leinwand versetzten den Zuschauer, der als Laufpublikum dem Film beiwohnt, in Erstaunen. Eingebaut werden kann das Wander-Kino in ein Zelt oder einen Raum in einem Burggebäude oder Keller.  Gezeigt werden Filme die Lizenztechnisch nur hierfür eingesetzt werden.

Die Abenteuer des Tiberius von Hadern“ ist ein witziger Stummfilm mit geheimnisvollen Hexen und schrulligen Typen in Schwarzweiß. Schottland im Jahr 1520: Tiberius von Hadern handelt mit Zauberelixieren. Eines Tages verunglückt jedoch ein Zauber und die reiche Auguste verwandelt sich in einen Schwan. Tiberius macht sich auf die Suche nach den Zutaten für einen Trank, der die arme Frau wieder zurückverwandeln soll. Sein gefahrvoller Weg führt ihn in den Wald der Hexen. Dort erlebt er viele schräge Abenteuer mit einem Schatten Woogy, der Feuerhexe, einer Wahrsagerin, seinem Zwerg-Zwerg Freund Bibbel und Fledderik Küfer. Dem Mann, der den Hexomat, die Hexenfernsteuerung, erfunden hat. Ob es Tiberius gelingt, die geheimnisvollen Zutaten zu finden, bleibt abzuwarten.

Die Stummfilmposse „Die Abenteuer des Tiberius von Hadern“ von Regisseur und Produzent Axel Loh wurde in Schottland und Deutschland gedreht. Die Figuren aus dem Film basieren auf Charakteren, die durch seine Live Shows „Hexenwerk am Vogelsberg“ bekannt wurden. Der mittelalterliche Film zeigt eigenwillige Bilder, die durch die Musik und die kurzweilige Szenenabfolge den Zuschauer in eine Welt ohne gesprochenes Wort entführt. Inspiriert von Regisseuren wie Sergei Eisenstein, F.W. Murnau und Fritz Lang ist so ein Film entstanden, der die Pioniere der Stummfilmzeit zitiert und die Faszination längst vergangener Tage wieder auf die Leinwand zurückholt. „Die Abenteuer des Tiberius von Hadern“ ist eine Hommage an die frühen Tage von Hollywood und ein echter Spaß für den Betrachter, der sich auf ein humorvolles Schwarzweiß Abenteuer mit viel Musik einlassen möchte. Buchen Sie Ihren Kinematographen.

 

 

 (Die Abspiellizenz für den Kinematographen ist nicht in der Kauf DVD enthalten)

"Don Quijote - Ritter und Burgen - Geschichten aus Spanien" (Marktkino - Kino im Zelt von Axel Loh)

Ein weiterer Film der im Kinematograph läuft ist der Dokumentarfilm „Don Quijote – Ritter und Burgen – Geschichten aus Spanien“. Dieser 90 minütige Episodenfilm lief im Rahmen einer Matinee Reihe im Cinemaxx Kino.
Die Jahrhunderte alte Geschichte um die Entstehung Spaniens ist von Eroberern, Denkern und Künstlern geprägt. Der Film "Don Quijote - Ritter und Burgen - Geschichten aus Spanien" beschreibt die Zeitepoche der Römer und ihr Wirken auf der iberischen Halbinsel, die Invasion der Mauren und die Reconquista. In vielen interessanten Geschichten werden Schicksale von Königen, Rittern, Edelfrauen und Strolchen in abwechslungsreichen Spielhandlungen dargestellt. Die gezeigten Geschichten von Persönlichkeiten wie Johanna die Wahnsinnige, dem Volkshelden El Cid, König Pedro I. von Portugal, Cesare Borgia, Christoph Columbus und vielen mehr basieren auf wahren Begebenheiten.

Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Region Mittelspanien.
Die Trockenheit und Schönheit Spaniens wurden von Regisseur Axel Loh in pastellfarbenen Bildern mit 16-mm-Filmtechnik eingefangen. Der Film zeigt eine interessante Mischung aus 15 Spielszenen und im Retro-Stil dokumentierten Burgen. Mit animierten Übersichtskarten werden die genauen Standorte der Burgen angezeigt. Die DVD soll den Zuschauer in eine Welt entführen, die die Menschen des mittelalterlichen Europas grundlegend beeinflusst hat. Die Dokumentation "Don Quijote - Ritter und Burgen - Geschichten aus Spanien" ist eine Reise-DVD mit spannenden Spielszenen und der Garantie für erlebbare Geschichte.
Buchen Sie jetzt Ihren Kinematographen.